Spaghetti mit Garnelengroestel und Wein

Spaghetti mit Garnelengröstl

Inhaltsverzeichnis

Garnelen! Ich könnte sie tonnenweise essen, ich liebe sie einfach! Am liebsten kurz und heiß angebraten, damit man außen ein tolles Röstaroma hat und sie innen noch leicht glasig/knackig sind. Dazu etwas Knoblauchaioli, Zitrone und Weißbrot – und natürlich ein spritziger, eiskalter Weißwein. Muss ich noch mehr sagen?

Ja, denn das Rezept aus dem Kochbuch „Hensslers schnelle Nummer“ ist genauso gut! Schon als ich das Rezept las, war mir klar, dass es a) gelingen wird und b) fantastisch schmecken wird. Die Kombination aus Zwiebeln, Speck und Garnelen war mir sofort sympathisch.

Also, auf die Zutaten, fertig, los! Vorweg muss ich sagen, dass ich keine frischen Rotmeergarnelen sondern nur gefrorene Argentinische Rotgarnelen bekommen habe. Das hat dem Rezept aber meiner Meinung nach keinen Abbruch getan. Man sollte nur darauf achten, Garnelen schonend aufzutauen, damit man sich zum Schluss nicht Salmonellen einfängt.

Zutaten Spaghetti mit Garnelengroestel Nahaufnahme

Die Zubereitung lief wie im Rezept angeben. Die Zubereitungszeit beträgt 15 Minuten.

Das Rezept ist für 2 Personen ausgelegt und man wird davon auch ausreichend satt – das hätte ich erst mal nicht gedacht. Beim Lesen der Mengenangaben dachte ich mir: „Ein weiterer Fastentag…“ Aber, wir sind wirklich mehr als satt geworden. Da die Basis der Sauce ähnlich wie bei Spaghetti Carbonara ist, ist das Gericht schon sehr mächtig.

Hier nun das Rezept für das Garnelengröstl aus „Hensslers schnelle Nummer“

 

Zutaten für 2 Personen

  • 150g Spaghetti
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 50g geräucherter Speck
  • 2 Rosmarinzweige
  • 6 TK-Black-Tiger-Garnelen (13/15; IQF)
  • 2 Eigelb

Außerdem

  • Salz
  • Olivenöl
  • grob gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Butter
Hensslers schnelle Nummer Rezept Garnelengröstl

Zubereitung

1. Die Nudeln nach Packungsangabe in stark gesalzenem Wasser al dente kochen.

2. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Speck ebenso fein würfeln und die Rosmarinnadeln abzupfen. Die Garnelen in dünne Scheiben schneiden.

3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Speck und Garnelen darin scharf anbraten. Salzen und pfeffern und alles so lange braten, bis der Speck schön kross ist. 2 EL Butter und den Rosmarin dazugeben und mitrösten.

4. Die Eigelbe in einer Schüssel mit 1 Schöpfkelle Nudelkochwasser und 2 EL Olivenöl verrühren. Die Nudeln in ein Sieb abgießen, zum Eigelb in die Schüssel geben und damit verrühren.

5. Die Pasta auf zwei Tellern anrichten, das Garnelengröstl daraufgeben und Pfeffer darübermahlen. 

Garnelengröstl Vogelperspektive

Anmerkung Mogntratzerl

Ihr wollt das mit frischer, selbstgemachter Pasta probieren? Das Rezept dazu findet Ihr auch auf unserem Blog. Apropos Gröstl, probiert doch auch mal das Tiroler Gröstl aus!

Wenn Ihr frische Garnelen bekommen habt, könnt Ihr diese mit Hilfe einer Gabel einfach „entpanzern“ und den Darm entfernen.

Wenn dich interessiert, wie mir das Kochbuch gefallen hat, habe ich auf unserem Blog demnächst auch eine kleine Zusammenfassung geschrieben.

Andy Kanarenkreuzfahrt
Andy
„Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst.“ François de La Rochefoucauld
Hier Deine Bewertung abgeben

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert